Ciao Brera

Gedankenreise in das Mailänder Stadtviertel Brera, das Geburtsort und Namensgeber unserer Serviced Apartment-Idee ist

Es ist ja derzeit Vieles nicht möglich. Deshalb bedienen wir uns an der Theke unserer Erinnerungen und reisen gedanklich in das schöne Stadtviertel Brera direkt im Mailänder Zentrum oder wie der Milanese sagen würde: Zone 1.

Unsere Gedankenreise beginnt an einem milden Sommerabend. Wir schlendern vorbei an historischen Palästen durch die schmalen Straßen Breras, stöbern in  Künstlerboutiquen, Galerien und kaufen auf dem Markt einen kleinen Snack, etwa frisches Ciabatta, aromatische Oliven oder köstlichen Schinken.

Kulturelle und künstlerische Anziehungspunkte sind die Pinakothek Brera und die „Accademia di Belle Arti“, die Akademie der schönen Künste. Ruhesuchende zieht es in die italienische Nationalbibliothek „Biblioteca di Brera“ oder den Botanischen Garten.

Wusstest Du, dass ein Drittel aller multinationalen Unternehmen in Italien ihren Sitz in der Wirtschaftsmetropole Mailand hat? Deshalb sieht man im historischen Brera-Viertel, das nach Feierabend eine einzige Fußgängerzone ist, nicht nur Locals, sondern auch Banker, Künstler, Mode-Studenten und Touristen das Ritual des „Aperitivo all'italiana“ genießen.

Wie viele Mailänder sind auch wir bei Brera Designliebhaber. Das gehört zu unserer DNA und deshalb ist für uns der Brera-Design-District ein kleines Paradies. Dort zeigen sich die neuesten Trends und Geschäftsleute werben für ihre Produkte im Möbel-Sektor und im Industrie-Design.

All das gehört zum Brera-Feeling, das uns inspiriert und in allen unseren Serviced Apartment-Häusern wohnt, wie du in unserer Gründer-Story lesen kannst.